Der Schutz unserer Mitarbeiter und Patienten steht für uns stets an erster Stelle.

Wir sind in vollem Umfang mit Desinfektionsmitteln und Hygieneartikeln ausgestattet, um Ihre Behandlung wie bisher sicher durchführen zu können:

Wir behandeln daher auch ausschließlich mit FFP2 Masken inkl. zusätzlicher FFP1 Maske darüber – also doppelt abgesichert für Sie und uns.

In diesem Zusammenhang nehmen wir die Maßgabe, die weitere Ausbreitung des Coronavirus durch präventive Maßnahmen zu verhindern, sehr ernst.

Wir bitten Sie daher um Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit bei folgenden Maßnahmen:

Eine terminierte medizinisch notwendige Behandlung kann nur unter folgenden Voraussetzungen erfolgen:

  • Wenn sie sich in den letzten 2 Wochen nicht in einem vom RKI (siehe Homepage) spezifizierten Risikogebieten aufgehalten haben.
  • Wenn Sie keinen Kontakt mit einer Risikoperson in den letzten 2 Wochen hatten.
  • Sie aktuell keine Krankheitssymptome aufweisen wie:
    • Atemnot
    • Husten
    • Fieber
    • Halsschmerzen
    • Geschmacks-/Geruchsverlust
    • Durchfall
  • Wenn Sie sich nicht in Quarantäne befinden

Falls einer der genannten Punkte zutrifft, bitten wir Sie Ihre bereits vereinbarten Termine telefonisch im Vorfeld zu verschieben, damit wir besser planen können. Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. 😉

Folgende Maßnahmen haben wir innerhalb der Praxis getroffen:

  • Erneute Abklärung der Risikofaktoren in der Praxis
  • Abstand von 1,5 m wahren!
  • Wir bitten Sie, die Praxis mit Mundnasenschutz zu betreten. Diese Regelung gilt auch für Begleitpersonen.
  • Wir bitten Sie, direkt nach Eintritt die Hände gründlich zu desinfizieren. Ein berührungsloser Spender steht im Eingangsbereich.
  • Wir sind bemüht Sie direkt ins Behandlungszimmer zu setzen.
  • Abklärungen können im Vorfeld per Videosprechstunde bei Risikopatienten einfach erfolgen – einfach telefonisch Termin vereinbaren.

Änderungen der Vorgaben sind aktuell jederzeit möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Praxisteam